Jobs

Lehrlingsausbildung

Wir investieren in die Zukunft

Gut ausgebildete Profis sind die Pfeiler unseres Unternehmens, deshalb setzen wir seit Firmengründung auf eine optimale Lehrlingsausbildung. Unten sind die offenen Ausbildungsstellen aufgeführt. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung und ein erstes Kennenlernen.  


Deine schriftliche Bewerbung sendest Du je nach Lehre an:
Andreas Känzig - Malerberufe und Lackierassistent 
Silvia Glanzmann - Kaufmännische Berufe

Lehrstelle als Lackierassistent EBA (m/w) 2022

Lackierassistenten (m/w) behandeln die Oberflächen von Bauteilen und Maschinen. Sie reinigen die Materialien und decken Flächen ab, die nicht lackiert werden müssen. Sie stellen Werkzeuge und Bauteile bereit und helfen bei weiteren Arbeitsvorbereitungen.

Tätigkeiten

Lackierassistenten arbeiten in Carrosserie- oder in Industriebetrieben. Sie stellen das Verbrauchsmaterial zusammen, richten die Arbeitsplätze ein und führen Abdeckarbeiten aus.

Lackierassistentinnen schleifen Oberflächen ab und grundieren sie anschliessend. Sie mischen Farben nach Rezeptur und stellen sie dem Carrosserielackierer oder der Carrosserielackiererin bereit. Bei ihrer Arbeit halten sie die Gesetze zum Umweltschutz ein. Sie tragen Atemschutzmasken, Brillen und Schutzanzüge. Wenn sie mit den Arbeiten fertig sind, reinigen sie alle verwendeten Werkzeuge.

Im Schwerpunkt Carrosserie polieren Lackierassistenten Oberflächen von Fahrzeugen. Dazu gehören zum Beispiel Nutz- und Schienenfahrzeuge, Personenwagen, Motorräder, Boote oder Flugzeuge. Ausserdem wechseln sie Räder und assistieren ihren Mitarbeitenden beim Ersetzen von Autoscheiben.

Lackierassistentinnen mit Schwerpunkt Industrie behandeln Oberflächen von Maschinen und Geräten speziell vor, zum Beispiel durch Entfetten, Reinigen und Sandstrahlen. Die Oberflächen können aus verschiedenen Materialien bestehen, zum Beispiel aus Metall, Holz, Textilien oder Papier. Ausserdem verpacken sie verschiedene Bauteile und palettieren sie.

Ausbildung

Dauer
2 Jahre

Schwerpunkte
- Industrie

Bildung in beruflicher Praxis
In einem Autolackier-, Lackier- oder Beschichtungswerk sowie in der Lackierabteilung eines Industriebetriebs

Schulische Bildung
1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer
- Vorbereiten von Arbeiten und Vorbehandeln der Bauteile zum Beschichten
- Verarbeiten von Deckmaterial und Durchführen von Abschlussarbeiten
- Montieren, Bedienen und Unterhalten von Anlagen, Maschinen und Werkzeugen

Überbetriebliche Kurse
Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Abschluss
Eidg. Berufsattest ­"Lackierassistent/in EBA"

Voraussetzungen

Vorbildung
Obligatorische Schule mit Grund­anforderungen abgeschlossen

Anforderungen
- Sinn für Gestaltung, für Farben und Formen
- geschickte Hände für genaues Arbeiten
- Zuverlässigkeit
- Teamfähigkeit
- gute Gesundheit (keine Allergien gegenüber Chemikalien, kein Asthma)
- keine Farbsehstörung

Lehrstelle als Maler EFZ (m/w) 2022

Maler EFZ (m/w) versehen Gebäude innen und aussen mit Farbanstrichen, tragen Verputze auf und tapezieren Räume. Sie bereiten den Untergrund vor und wählen für den Anstrich die geeignete Arbeitstechnik. 


Maler/innen führen Anstricharbeiten im Innen- und Aussenraum aus. Sie bemalen Fassaden, Wände, Decken, Böden, Türen, Fenster und andere Gebäudeteile mit Farben und Lacken. Damit tragen sie zum Schutz und zur Erhaltung von Bauwerken bei. Auf der Baustelle sind sie oft am Schluss an der Reihe, wenn die Küche bereits montiert und die Bodenplatten verlegt sind. Sie achten darauf, die Arbeiten anderer Baufachleute nicht zu schädigen.

Bevor Maler/innen mit dem Anstrich beginnen, berechnen sie den Materialbedarf, stellen das Material und die Geräte bereit, richten auf der Baustelle ein Magazin ein und stellen Leitern und Rollgerüste auf. Nicht zu streichende Bauteile decken sie mit Klebeband und Plastikfolie ab.

Die diversen Untergründe erfordern eine Vorbehandlung. Maler/innen kennen die Ursachen, die bei Beton, Stein, Gips, Holz, Kunststoff oder Metall zu Anstrichmängeln führen können, und behandeln den Untergrund entsprechend vor: durch Schleifen, Grundieren, Spachteln, Entrosten, Isolieren, Aufhellen etc. Bei Renovationen kommt das Entfernen alter Anstriche dazu.

Zum Auftragen der Farben und Lacke wenden Maler/innen verschiedene Techniken an: Streichen mit dem Pinsel, Rollen mit der Walze oder Spritzen mit der Pistole. Winklige Gegenstände wie Fensterläden behandeln sie in der Werkstatt und tauchen sie in ein Farbbad. Sie beherrschen auch dekorative Techniken wie Tupfen, Marmorieren oder Maserieren.

Bei ihrer Arbeit setzen Maler/innen Lösungs- und Verdünnungsmittel, Isolations- und Abdeckmaterial, Spachtel- und Füllmassen, Ablauge- und Schleifmittel, Klebstoffe etc. ein. Sie wählen die richtigen Produkte aus, setzen sie zweckmässig ein und sorgen für die umweltgerechte Entsorgung der Restmaterialien. Ihre Werkzeuge, Geräte und Maschinen reinigen und pflegen sie.

Maler/innen sind auch für das Aufziehen von Tapeten, das Verputzen von Fassaden sowie das Anbringen von Isolationen zuständig. Die ausgeführten Arbeiten halten sie schriftlich in einem Rapport fest. Bei allen Arbeiten befolgen sie die Vorschriften zur Verhütung von Unfällen, Berufskrankheiten, Vergiftungen und Bränden.

Ausbildung

Dauer
3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis
In einem Malerbetrieb

Schulische Bildung
1 Tag pro Woche an der Berufs­fachschule

Berufsbezogene Fächer
- Planen, Vorbereiten und Rapportieren der Arbeiten 
- Vorbehandeln und Beschichten von Untergründen 
- Sicherstellen der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes und des Umweltschutzes 
- Dekorieren und Gestalten


Überbetriebliche Kurse
Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Berufsmaturität
Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss
Eidg. Fähigkeitszeugnis "Maler/in EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
oobligatorische Schule mit mittleren oder hohen Anforderungen abgeschlossen

Anforderungen
- handwerkliches Geschick
- praktisches Verständnis
- körperliche Beweglichkeit
- robuste Gesundheit
- Sinn für Farben
- Schwindelfreiheit
- keine Allergien auf Lösungsmittel
- Teamfähigkeit

Lehrstelle als Malerpraktiker EBA (m/w) 2022

Malerpraktiker EBA (m/w) beschichten Gebäudeteile mit Farben und Lacken. Sie behandeln den Untergrund vor und decken nicht zu streichende Bauteile ab.

Malerpraktiker/innen beschichten Fassaden, Wände, Decken, Böden, Türen, Fenster und andere Gebäudeteile mit Farben und Lacken. Damit tragen sie zum Schutz und zur Erhaltung von Bauwerken bei.

Bevor Malerpraktiker/innen mit dem Beschichten beginnen, stellen sie das Material und die Geräte bereit, richten auf der Baustelle ein Magazin ein und stellen Leitern oder einfache Gerüste auf. Nicht zu streichende Bauteile decken sie mit Plastikfolie ab.

Malerpraktiker/innen behandeln den Untergrund vor, auf den sie die Farben und Lacke auftragen. Sie kennen die Ursachen, die bei fehlender Vorbehandlung zu Anstrichmängeln führen können.

Zum Auftragen der Farben und Lacke wenden Malerpraktiker/innen verschiedene Techniken an: Streichen mit dem Pinsel, Rollen mit der Walze oder Spritzen mit der Pistole. Je nach Auftrag setzen sie geeignete Produkte ein und entsorgen Restmaterialien umweltgerecht.

Malerpraktiker/innen sind auch für das Verputzen von Decken und Wänden zuständig. Sie mischen das Deckputzmaterial an, tragen es auf und geben ihm die gewünschte Struktur.

Die ausgeführten Arbeiten schreiben Malerpraktiker/innen in einem Rapport auf. Bei allen Arbeiten halten sie sich an die Vorschriften der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes und des Umweltschutzes.

Ausbildung

Dauer
2 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis
In einem Malerbetrieb

Schulische Bildung
1 Tag pro Woche an der Berufs­fachschule

Berufsbezogene Fächer
- Planen, Vorbereiten und Rapportieren der Arbeiten 
- Vorbehandeln und Beschichten von Untergründen 
- Sicherstellen der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes und des Umweltschutzes

Überbetriebliche Kurse
Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Abschluss
Eidg. Berufsattest ­"Malerpraktiker/in EBA"

Voraussetzungen
obligatorische Schule mit Grund­anforderungen abgeschlossen

Anforderungen
- handwerkliches Geschick
- praktisches Verständnis
- körperliche Belastbarkeit
- Dienstleistungsbewusstsein
- Schwindelfreiheit

Weiterbildung
Maler/in EFZ, Malerpraktiker/innen EBA können eine verkürzte Grundbildung als Maler/in EFZ machen (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr möglich). Danach sind die gleichen Weiterbildungen möglich wie für Maler/innen EFZ.

Offene Stellen

Arbeiten in der Hans Gassler AG

Aktuell haben wir keine offenen Stellen. Aber Sie dürfen Ihre Spontanbewerbung gern an uns senden. Besten Dank für Ihr Interesse. 


Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie an:
Hans Gassler AG
Silvia Glanzmann
Güterstrasse 6 
5014 Gretzenbach 

oder per Mail an: s.glanzmanngassler.ch